10-Tage-Vorhersage für Deutschland

von Dienstag, 19.01.2021 bis Dienstag, 26.01.2021
ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach
am Samstag, 16.01.2021, 12:43 Uhr


Vorübergehend mild bis sehr mild, im höheren Bergland und an der Nordsee sowie zeitweise auch durch Föhn an den Alpen Sturmböen. Zum Wochenende hin wahrscheinlich wieder kälter, aber nur im Bergland etwas Schnee.

Vorhersage für Deutschland bis Samstag, 23.01.2021,

Am Dienstag im Süden Auflockerungen und meist trocken, sonst stark bewölkt und von Westen her Regen, anfangs nach Osten hin im Bergland oberhalb 600 m noch Schneefall. Mit einsetzendem Niederschlag örtlich gefrierender Regen nicht ausgeschlossen. Höchsttemperatur 4 bis 9, im Südosten und ganz im Osten um 2 Grad. Auffrischender Südwestwind mit steifen Böen im Nordwesten, im Bergland und an der Nordsee stürmische Böen oder Sturmböen. In der Nacht zum Mittwoch Im Norden und Nordwesten zeitweise Regen. Sonst meist trocken, in Alpennähe teils klar. Im Südosten und im östlichen Bergland leichter bis mäßiger Frost, sonst bei 6 bis 1 Grad frostfrei. Am Mittwoch im Norden etwas Regen, sonst wechselnd bewölkt, im Süden mit Auflockerungen, an den Alpen sonnige Abschnitte. Temperaturanstieg auf 7 bis 12 Grad, an den Alpen etwas darüber. In Niederbayern und im östlichen Bergland um 4 Grad. Auffrischender Südwestwind mit Sturmböen an der Nordsee und in höheren Berglagen sowie durch Föhn an den Alpen, exponiert schwere Sturmböen. In der Nacht zum Donnerstag im Westen Regen, stürmischen Böen bis in tiefe Lagen. Sonst wechselnd bewölkt, nach Südosten hin klar. Dort leichter Frost, Abkühlung in den anderen Gebieten auf 8 bis 2 Grad. Am Donnerstag über die Mitte ostwärts übergreifend Regen, nur im Südosten und ganz im Osten noch trocken. Dort Auflockerungen, sonst wechselnd bis stark bewölkt. Temperaturen wenig geändert. Mäßiger bis frischer Wind aus Südwest, im Nordwesten und Westen stürmische Böen bis in tiefe Lagen, im Bergland und an der Nordsee sowie durch Föhn an den Alpen teils schwere Sturmböen. In der Nacht zum Freitag von Westen aufkommend zeitweise Regen. Temperaturminima 6 bis 1 Grad, im Südosten leichter Frost. Sturmböen auf Berggipfeln, an der Nordsee und durch Föhn an den Alpen. Am Freitag im Osten nur vereinzelt, sonst gebietsweise schauerartiger Regen. Mit 4 bis 9 Grad nicht mehr so mild wie bisher. Weiterhin windig mit Sturmböen an der Nordsee und auf höheren Berggipfeln. In der Nacht zum Samstag nach Süden und zu den Alpen abziehender Niederschlag, oberhalb 600 m in Schnee übergehend. Tiefstwerte 4 bis 0 Grad, im Bergland und im Südosten bei leichtem Frost Glättegefahr. Am Samstag vor allem im Westen und Süden etwas Regen, oberhalb 600 m ein wenig Schnee. In Nordseenähe Schauer. Nur selten Wolkenlücken. Temperaturen auf 2 bis 7 Grad zurückgehend. Oberhalb 800 m leichter Dauerfrost. Schwacher bis mäßiger Südwest- bis Südwind. In der Nacht zum Sonntag im Mittelgebirgsraum und im Süden etwas Niederschlag, oberhalb 400 m Schnee. Sonst nur einzelne Schauer. Bei Tiefsttemperaturen zwischen +2 und -4 Grad streckenweise Glätte.

Trendprognose für Deutschland,
von Sonntag, 24.01.2021 bis Dienstag, 26.01.2021,


Nasskalt. Häufig Niederschlag, Schneefallgrenze zwischen 400 und 800 m schwankend. Nur selten Auflockerungen, wahrscheinlich nur am Montag etwas freundlicher. Temperaturen gegenüber Samstag wenig geändert.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Thomas Schumann