Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Sachsen

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Mittwoch, 01.12.21, 14:30 Uhr


Wind- und Sturmböen, Fichtelberg orkanartige Böen.

Wetter- und Warnlage:
Ein Sturmtief verlagert sich von der Nordsee zur Ostsee. Es führt zunächst milde, auf der Rückseite ab der Nacht zum Donnerstag wieder kühlere Meeresluft nach Sachsen. WIND/STURM: Heute sowie in der Nacht zum Donnerstag verbreitet Wind- und Sturmböen zwischen 50 und 70 km/h (Bft 7-8), gebietsweise bis 85 km/h (Bft 9), auf dem Fichtelberg orkanartige Böen bis 110 km/h (Bft 11) aus Südwest. In der zweiten Nachthälfte zum Donnerstag allmählich nachlassender Wind, zum Vormittag keine warnwürdigen Windgeschwindigkeiten mehr. FROST/GLÄTTE: In der Nacht zum Donnerstag oberhalb 600 m leichter Frost bis -1 Grad und Glätte durch überfrorene Nässe und geringfügigen Schneefall. SCHNEEFALL: Ab Donnerstagnachmittag von Nordwesten her aufkommende Schneeschauer, oberhalb 400 m bis 5 cm Neuschnee.

Detaillierter Wetterablauf:
Heute Nachmittag und Abend stark bewölkt, ins besondere in der Oberlausitz und im Vogtland zeitweise etwas Regen. Höchstwerte 7 bis 9, im Bergland 3 bis 7 Grad. Mäßiger bis frischer Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen, orkanartige Böen auf dem Fichtelberg. In der Nacht zum Donnerstag meist stark, vorübergehend locker bewölkt, gelegentlich Schauer, teils mit Schnee vermischt. Tiefstwerte 5 bis 1, im Bergland bis -1 Grad. Frischer Westwind mit starken bis stürmischen Böen, teils auch Sturmböen, auf dem Fichtelberg orkanartige Böen, in der zweiten Nachthälfte allmählich nachlassend.

Am Donnerstag meist stark bewölkt, in den Morgenstunden nur im Westerzgebirge und Vogtland, ab dem Nachmittag gebietsweise schauerartiger Niederschlag, teils als Schnee oder Graupel, oberhalb 400 m durchweg Schnee. Abends ins Erzgebirge zurückziehende Niederschläge. Maximal 3 bis 6, im Bergland 0 bis 3 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus westlichen Richtungen. In der Nacht zum Freitag endgültig abklingende Schneefälle und nachfolgend vielfach klar und Abkühlung auf -2 bis -4, im Bergland bis -6 Grad, streckenweise Glätte. Schwachwindig.

Am Freitag bis zum Mittag weitgehend sonnig, nachfolgend von Nordwesten her auf alle Landesteile ausbreitende Wolkendecke, kein Niederschlag. Höchstwerte um 3, im Bergland -3 bis 1 Grad. Mäßiger Südwestwind, Sturmböen auf dem Fichtelberg. In der Nacht zum Samstag stark bewölkt, zeitweise Regen oder Schneeregen, im Bergland Schneefall. Tiefstwerte 1 bis -1, im Bergland bis -4 Grad, streckenweise Glätte. Mäßiger Südwestwind.

Am Samstag bedeckt, zeitweise Regen, im oberen Bergland teils Schneefall. Höchsttemperaturen 4 bis 6, im Bergland -2 bis 3 Grad. Mäßiger Wind aus südlichen Richtungen. In der Nacht zum Sonntag stark bewölkt, zeitweise Regen oder Schneeregen, im Bergland Schneefall. Tiefsttemperaturen 3 bis 0, im Bergland bis -3 Grad, streckenweise Glätte. Abschwächender Wind.

Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, Dipl.-Met. Marcus Beyer