Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Sachsen

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Donnerstag, 06.08.20, 20:30 Uhr


Ruhiges Hochdruckwetter, trocken und tagsüber heiß.

Wetter- und Warnlage:
Eine Hochdruckbrücke reicht von den Azoren bis ins Baltikum. Dabei fließt aus südöstlichen Richtungen sehr warme bis heiße Luft nach Sachsen und leitet eine Hitzewelle ein. HITZE: Am Freitag in weiten Teilen des Tieflandes starke Wärmebelastung. Hinweis: Aufgrund anhaltender Trockenheit besteht lokal eine hohe Waldbrandgefahr.

Detaillierter Wetterablauf:
In der Nacht zum Freitag gering bewölkt. Tiefstwerte zwischen 17 und 12 Grad. Schwacher östlicher Wind.

Am Freitag neben etwas Quellbewölkung viel Sonnenschein. Nur im Lausitzer Bergland aufgrund von hochreichender Quellbewölkung wolkig, aber auch dort niederschlagsfrei. Maxima zwischen 30 und 33, im Bergland zwischen 25 und 30 Grad. Schwacher Ostwind. In der Nacht zum Samstag klar. Temperaturrückgang auf 19 bis 16 Grad. Schwachwindig.

Am Samstag erneut viel Sonne und kaum Wolken. Höchstwerte 32 bis 36, im Bergland 28 bis 31 Grad. Schwacher Ostwind. In der Nacht zum Sonntag gering bewölkt. Tiefstwerte zwischen 19 und 15, im höheren Bergland bis 12 Grad. Schwachwindig.

Am Sonntag sonnig, nachmittags einzelne Quellwolken, geringe Wahrscheinlichkeit für örtliche Hitzegewitter. Maxima zwischen 31 und 35, im Bergland zwischen 25 und 31 Grad. Schwacher Nordostwind. In der Nacht zum Montag gering bewölkt. Minima zwischen 20 und 15 Grad. Schwachwindig.

Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, Dipl.-Met. Marcus Beyer