Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Sachsen

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Sonntag, 23.01.22, 14:30 Uhr


Viele Wolken mit etwas Regen und Sprühregen.

Wetter- und Warnlage:
Ein kräftiges Hochdruckgebiet verlagert seinen Schwerpunkt vom Ärmelkanal allmählich nach Deutschland. Dabei gelangt mit einer nordwestlichen Strömung relativ milde und feuchte Luft nach Sachsen. Es werden keine warnrelevanten Wettererscheinungen erwartet.

Detaillierter Wetterablauf:
Heute bedeckt, teils neblig-trüb. Zeitweise Sprühregen, in Kammlagen des Erzgebirges Nebel auch leichter Schneefall und Nebel. Temperaturen 4 bis 7, im Bergland 1 bis 4 Grad. Schwacher Wind aus West bis Nordwest. In der Nacht zum Montag weiterhin bedeckt, vereinzelt Sprühregen, besonders am Nordrand der Mittelgebirge, Nebel. Temperaturen 4 bis 1, in Kammlagen um -1 Grad. Schwachwindig.

Am Montag viele Wolken, bevorzugt am Nordrand der Mittelgebirge Sprühregen und Nebel. Höchstwerte 5 bis 7, im Bergland 2 bis 5 Grad. Schwacher West- bis Nordwestwind. In der Nacht zum Dienstag bedeckt, vereinzelt Sprühregen, örtlich Nebel. Tiefstwerte 3 bis -2 Grad. Schwachwindig.

Am Dienstag stark bewölkt, wiederholt etwas Sprühregen. Höchstwerte 3 bis 6, im Bergland 1 bis 4 Grad. Schwacher Wind um West. In der Nacht zum Mittwoch bedeckt, meist niederschlagsfrei, vereinzelt Nebel. Tiefstwerte 2 bis -1 Grad. Schwachwindig.

Am Mittwoch stark bewölkt, zeitweise Regen oder Sprühregen. Höchstwerte 3 bis 5, im Bergland 1 bis 3 Grad. Schwacher Westwind. In der Nacht zum Donnerstag teils stark, teils gering bewölkt, örtlich Nebel. Temperaturrückgang auf 1 bis -2, im Bergland bis -4 Grad. Schwacher Wind aus West.

Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, Dipl.-Met. Marcus Beyer