Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Sachsen

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Samstag, 16.01.21, 20:30 Uhr


Dauerfrost und Glätte.

Wetter- und Warnlage:
Die nach Sachsen eingeflossene Kaltluft befindet sich unter Hochdruckeinfluss. GLÄTTE: Örtlich Glätte durch überfrierende Nässe oder geringen Schneefall. FROST: Nachts Tiefstwerte zwischen -4 und -7, im Bergland zwischen -8 und -11 Grad. Sonntag tagsüber zwischen -1 und -3, im Bergland zwischen -3 und -6 Grad.

Detaillierter Wetterablauf:
In der Nacht zum Sonntag wechselnd bis stark bewölkt, in Ostsachsen zeitweise noch geringer Schneefall, sonst niederschlagsfrei. Tiefstwerte zwischen -4 und -7, im Bergland zwischen -8 und -11 Grad. Schwachwindig.

Am Sonntag Wechsel aus Wolkenfeldern und sonnigen Abschnitten, niederschlagsfrei. Höchstwerte zwischen -4 bis -1, im Bergland zwischen -7 und -3 Grad. Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen. In der Nacht zum Montag von Westen Bewölkungsverdichtung, im Westen aufkommender leichter Schneefall mit Glättegefahr. Tiefstwerte zwischen -5 und -10 Grad, im Osten bei Aufklaren strenger Frost. Schwachwindig.

Am Montag stark bewölkt, von Westen erst leichter Schneefall, am Nachmittag im Tiefland auch Regen, dabei vorübergehend erhebliche Glätte. Temperaturanstieg auf 1 bis 3, im Bergland auf -2 bis 2 Grad. Mäßiger Westwind. In der Nacht zum Dienstag bedeckt und zeitweise Schneeregen, im Bergland Schneefall. Örtlich Glätte. Temperaturrückgang auf 1 bis -1, im Bergland auf -1 bis -4 Grad. Schwacher Südwestwind.

Am Dienstag viele Wolken. Im Vormittagsverlauf von West nach Ost voranschreitend leichter bis mäßiger Regen, im oberen Bergland Schneefall. Höchstwerte 3 bis 5, im Bergland -2 bis 2 Grad. Mäßiger Südwestwind mit örtlichen Windböen, auf dem Fichtelberg Sturmböen. Zwischen Osterzgebirge und Oberlausitz häufiger Windböen aus südlichen Richtungen. In der Nacht zum Mittwoch anfangs bedeckt und noch etwas Regen, der in der ersten Nachthälfte nach Osten abzieht. Im weiteren Nachtverlauf einige Auflockerungen und örtlich Glätte durch überfrierende Nässe. Tiefstwerte 2 bis 0, im Bergland und in der Oberlausitz bis -2 Grad. Weiterhin mäßiger Südwestwind mit Wind- und einzelnen Sturmböen, auf dem Fichtelberg Sturmböen.

Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, Dipl.-Met. Marcus Beyer